Auch Hardisleben ist ein Ort, welcher von der Lossa durchquert, landwirtschaftlich geprägt und dank Dorferneuerungsmaßnahmen modernisiert werden konnte. Herrliche Aussichtspunkte verdankt das Dorf den südlichen Ausläufern der Finne.

Vom einstigen Stadtsein zeugt noch heute das Schloss, welches mittlerweile in Privatbesitz übergegangen ist. Sogar von zwei Kirchen ist in der Geschichte des Ortes zu lesen. Privatunternehmen, ein Bäcker, eine Kindertagesstätte und gute öffentliche Verkehrsanbinden beleben den Alltag des Ortes. In den letzten 20 Jahren trieb der „Hypothekenhügel“ eine Dorfvergrößerung an. Viele Familien bauten Einfamilienhäuser und ziehen aus den verschiedensten Orten nach Hardisleben.