Projektbeschreibung

Eine flächendeckende Versorgung mit hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau zukunftsfähiger NGA-Netze sind in Zeiten der Digitalisierung zu einem entscheidenden Standort- und Wirtschaftsfaktor geworden. Nachdem aber oftmals aufgrund fehlender Rentabilität kein marktgetriebener Ausbau, vor allem in dünner besiedelten Gebieten, durch die Anbieter erfolgt, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Jahr 2015 das Bundesprogramm „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland" initiiert.

Der Freistaat Thüringen cofinanziert den Infrastrukturausbau auf Basis der Richtlinie zur Förderung des Ausbaus von hochleistungsfähigen Breitbandinfrastrukturen. Die Förderprogramme eröffnen den Gebietskörperschaften in Deutschland die Möglichkeit, den Breitbandausbau in ihrer Region voranzutreiben – und damit die Breitbandziele des Bundes und des Landes in der Fläche umzusetzen.

Ohne Fördermittel wäre der Ausbau der Breitbandversorgung gerade in ländlichen Regionen also nicht möglich.

Die Gemeinde Buttstädt (vormals Verwaltungsgemeinschaft) hat erfolgreich am Bundesförderprogramm teilgenommen und nicht zu vergessen auch die Zusage des Freistaates Thüringen zur Cofinanzierung erhalten. Als wirtschaftlich beste Variante erfolgt der Ausbau im Betreibermodell. Hier bleibt die Gemeinde Buttstädt Eigentümer des Netzes inkl. sämtlicher passiver Infrastrukturen und verpachtet das Netz an die Vodafone GmbH. Vodafone hat die erste von 3 europaweiten Ausschreibungen zur Betreibung unseres Netzes gewonnen und ist seit der Vertragsunterzeichnung am 28.02.2019 ein zuverlässiger und starker Partner. Mit der zweiten europaweiten Ausschreibung konnte die MRK Media AG als Planungsbüro gewonnen werden. Nachdem die Planung des gesamten Netzes fertiggestellt war, wurde mit der dritten europaweiten Ausschreibung der Bauausschreibung begonnen. 2 Bauunternehmen teilen sich nun den Ausbau im Gebiet der Gemeinde Buttstädt. Die Rhön-Montage GmbH wird die Ortsteile Buttstädt und Teutleben ausbauen. Die Ortsteile Ellersleben, Eßleben, Guthmannshausen, Hardisleben, Kleinbrembach, Mannstedt und Olbersleben werden durch die Aytac Bau GmbH an unser zukünftiges Glasfasernetz angeschlossen. Der Ausbau aller am Förderprogramm beteiligten Ortschaften soll im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Dann können bis zu 3.200 Haushalte, 167 Unternehmen und 22 institutionelle Nachfrager zuverlässig durch unser Glasfasernetz mit bis zu 1.000 Mbit/s versorgt werden.